Für jeden das Richtige.


 

Unterkünfte

Unterkunftsmöglichkeiten gibt es in den verschiedensten Anspruchs- und Preiskategorien, von Hotels, über Pensionen, bis hin zu Ferienhäusern. Auf Santa Maria, São Miguel, Terceira, Pico und bald in São Jorge hat es Jugendherbergen. Offizielle Campingplätze findet man auf fast allen Inseln.

Hotels
Die klassische Hotellerie ist sehr gut entwickelt, besonders im Bereich der Drei- und Vier-Sterne-Hotels. Viele typisch azorische Häuser, wie zum Beispiel das Vier-Sterne-Hotel "Ilha das Flores" auf der Insel Flores, das Teile einer früheren Walverarbeitungsfabrik einbezieht, oder das kleine Apartment-Hotel "Baia da Barca" auf Pico, bieten interessante und authentische Unterkünfte.

Historische und landestypische Unterkünfte
Besonders reizvoll sind die historischen Pousadas von Faial und Terceira. Ehemalige Festungen wurden in luxuriöse Hotels umgewandelt, und man lebt in lichten, modern gestalteten Räumen hinter Schießscharten und dicken Festungsmauern. (www.pousadas.pt)
Schön wohnen lässt es sich auch in den Casas Acorianas, den landestypischen, traditionellen Unterkünften wie z. B. Gutshöfen, herrschaftlichen Landhäusern, einer Windmühle und einem Kloster. (www.casasacorianas.com)

Refúgio do Pico

Ferienhäuser
Eine Vielzahl von Ferienhäusern und Ferienwohnungen rundet das Unterkunftsangebot ab. Diese werden teilweise auch von deutschen Eigentümern geführt.
So zum Beispiel auf Pico, wo ein junges deutsches Ehepaar im August 2012 das komfortable "Refúgio do Pico" eröffnet hat (www.refugio-do-pico.com).
In der Region Nordeste, dem unberührten Nordosten von São Miguel, sind vier traditionelle Häuser behutsam restauriert worden und erwarten die Besucher (www.tradicampo.pt).

Konzeption & Webdesign COMEO Werbeagentur